Videosprechanlage – der ultimative Kaufratgeber 2020

Auf der Suche nach einer Videosprechanlage werden Sie schnell eines feststellen: Der Markt bietet eine gigantische Vielfalt an verschiedensten Produkten mit den unterschiedlichsten Eigenschaften und Merkmalen.

Wer sich in diesem Dschungel zurechtfinden möchte, der benötigen eine fachkundige Beratung, um eine Anlage zu finden, die auch zu den eigenen Vorstellungen und vor allem zum Eigenheim passt. Nicht jede Videosprechanlage wird nämlich mit den örtlichen Gegebenheiten Ihres Hauses harmonieren.

Sie müssen sich unter anderem Gedanken machen über:

  • Datenübertragung (LAN, 2-Draht, 4-Draht oder kabellos)
  • Ausstattung
  • Sicherheitsstandard
  • und vieles mehr

Anders als im Einzelhandel steht Ihnen online leider kein Verkäufer zur Verfügung, der Sie Schritt für Schritt durch den Kaufprozess eines Videosprechanlage führt.

Genau hier wollen wir Abhilfe schaffen!

Gemeinsam finden wir garantiert die perfekte Videosprechanlage für Ihr Eigenheim!

Schritt 1: Vorüberlegungen / Vorbereitungen

Bevor Sie sich auf die Suche nach einer Videosprechanlage begeben, sollten Sie zunächst unbedingt die örtlichen Gegebenheiten überprüfen, sodass gewährleistet ist, dass Sie ein Modell auswählen, das zu Ihrer Immobilie und der vorhandenen Installation passt.

Achten Sie dabei vor allem auf folgende Punkte:

1. Neubau / Altbau

Während Sie bei einem Neubau über den Luxus verfügen, die Immobilie an die Sprechanlage anpassen zu können, sind Sie bei einem Altbau bzw. einer Bestandsimmobilie an die Gegebenheiten gebunden.

Heißt: Bei einem Altbau müssen Sie mit dem Arbeiten, was Sie haben. Hier können Sie keine Kabelkanäle legen oder bewusst Steckdosen setzen, um die Sprechanlage an einem individuellen Ort Ihrer Wahl anbringen zu können. Besitzen Sie eine Bestandsimmobilie bestimmt diese darüber, welche Videosprechanlage Sie wählen.

Bei einem Altbau müssen Sie darauf achten, dass die Videosprechanlage auch zu der vorhandenen Installation passt.

Achten Sie hierbei bitte vor allem auf folgende Punkte:

  • Entfernung zwischen Innen- und Außenstation
  • Wandstärke und Anzahl der Wände zwischen Innen- und Außenstation (wichtig bei WLAN-Anlagen)

2. Verkabelung

Bei Bestandsimmobilien sollten Sie unbedingt einen genauen Blick auf die installierte Verkabelung werfen. Moderne Videosprechanlagen unterscheiden sich hier nämlich erheblich.

Sollten Sie die Anlage in einem Neubau installieren wollen, sollten Sie diesen Punkt ebenfalls nicht vernachlässigen und sich bereits vorab Gedanken darüber machen, welche Art von Anschluss Sie bevorzugen.

Ihnen stehen insgesamt drei Anschlussarten zur Verfügung:

2-Draht-Technologie

Hier werden Videosignal, Ton und Strom lediglich über 2 Kabel via BUS übertragen. Die modernste und einfachste Art des Anschlusses. 

4-Draht-Technologie

Hoher Aufwand bei der Installation, dafür sehr gute Ton- und Bildqualität. Allerdings sind 4-Draht-Anlagen wirklich die Ausnahme

LAN-Anschluss

Moderne IP-Videoanlagen lassen sich auch über LAN oder sogar via WLAN mit der Innenstation verbinden. Sicherlich die modernste Lösung.

3. Umwelteinflüsse

Die Außenstation Ihrer Sprechanlage ist erheblichen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Sonne, Regen und Schnee können dafür sorgen, dass Sie sich schnell nicht mehr über das Erscheinungsbild freuen dürfen, das Sie bei Auslieferung gewohnt waren. Insbesondere direkte Sonneneinstrahlung kann schnell zu einem Verbleichen der Farben führen, während stetige Nässe für Rost oder sogar für Funktionseinbußen sorgen kann.

Die Lösung?

Achten Sie auf hochwertige Materialien, beispielsweise Edelstahl, und eine hohe IP-Schutzklasse.

Dazu aber später mehr.

Schritt 2: Eigene Vorstellungen

Selbstverständlich spielen bei einer Videosprechanlage neben der eigentlichen Funktionalität auch andere wichtige Faktoren eine Rolle. Es sind insbesondere drei Kriterien, welchen Sie große Aufmerksamkeit schenken sollten:

1. Ausstattung

Videosprechanlagen unterscheiden sich mitunter erheblich in ihrer Ausstattung. Neben Modellen, die wirklich nur über einen Standard-Umfang verfügen, können Sie auch Anlagen erwerben, die wirklich keine Wünsche offen lassen. Neben der eigentlichen Video-Funktion warten diese besagten Anlagen mit Smartphone-App, hochauflösenden Objektiven oder zahlreichen technischen Finessen.

Letztendlich müssen Sie für sich selbst entscheiden, was Ihnen in diesem Bereich wichtig ist.

Natürlich lassen sich die Hersteller für hochwertige Sprechanlagen mit einem riesigen Funktionsumfang entsprechend entlohnen – das muss Ihnen klar sein. Auf der anderen Seite sollten Sie sich die Frage stellen, ob es wirklich sinnvoll ist, auf Funktionalität zu verzichten, nur um etwas Geld zu sparen. Schließlich ist eine Videosprechanlage in der Regel eine Anschaffung für mehrere Jahrzehnte.

2. Design

Bei einer Videosprechanlage steht die Funktionalität definitiv im Vordergrund. Allerdings sollte sich auch das Design der Außen- und Innenstation perfekt in Ihr Eigenheim einfügen, oder nicht?

Stellen Sie sich nur einmal vor, wie sehr Ihr Eingangsbereich unter einer nicht ansprechenden Außenstation leiden könnte! Eine lieblose und billige Sprechanlage kann hier schnell das gesamte Erscheinungsbild in Mitleidenschaft ziehen.

Also: Achten Sie unbedingt auf ein ansprechendes Design!

3. Preisvorstellungen

Wie bereits erwähnt unterscheiden sich Sprechanlagen erheblich im Preis, was insbesondere auf der erheblichen Diskrepanz in Sachen Ausstattung beruht.

Eine sehr simple und einfache Ausführung werden Sie bereits im niedrigen dreistelligen Breich finden.

Allerdings möchten wir Sie an dieser Stelle eindringlich vor einem Fehler bewahren…

Natürlich sollten Sie keine Anlage für mehrere hundert Euro erwerben, die mit einem gigantischen Funktionsumfang ausgestattet ist – Funktionen, die Sie gar nicht benötigen. Dennoch empfehlen wir Ihnen, hier nicht am falschen Ende zu sparen. Eine hochwertige Videosprechanlage wird im Bereich zwischen 250 Euro bis 600 Euro liegen. Diesen Betrag sollten Sie auch bereit sein auszugeben, wenn Sie hier ein vernünftiges Modell erwarten.

Bedenken Sie bitte, dass der Wechsel einer Sprechanlage meist mit einem hohen Aufwand verbunden ist. Sie wären also schlecht beraten, hier an der falschen Stelle zu sparen. Investieren Sie lieber gleich beim ersten Kauf etwas mehr Geld in ein Top-Modell, das Ihnen viele Jahrzehnte zuverlässige Dienste erweist.

Schritt 3: Das zeichnet ein gutes Modell aus

Bei der Masse an Videosprechanlagen, die wir innerhalb der letzten Wochen und Monate genauer unter die Lupe genommen haben, konnten wir feststellen, dass gute Modelle in der Regel alle die gleichen Eigenschaften in verschiedenen Bereichen aufweisen.

Genau diese Punkte möchten wir Ihnen nun genauer vorstellen.

d

Grundausstattung

Achten Sie auf eine solide Grundausstattung. Dazu gehört auf jeden Fall ein SD-Kartenslot, eine Foto- und Videospeicherung sowie eine breite Auswahl an Klingeltönen.

Sonderausstattung

Die Top-Modelle unter den Videosprechanlagen besitzen eine Fülle an Sonderausstattung, die Ihnen Ihren Alltag erleichtert. Wäre es nicht toll, über das Smartphone mit dem Postboten zu sprechen, wenn Sie gerade nicht zu Hause sind?

Videoqualität

Achten Sie unbedingt auf eine hohe Videoqualität und einen entsprechenden Weitwinkel. Es nützt Ihnen nichts, wenn Sie zwar eine Sprechanlage mit Videofunktion besitzen, allerdings niemanden erkennen.

Nachtsicht

Gute Modell besitzen in der Regel alle eine Nachtsichtfunktion. Diese kann entweder über Infrarot oder einen zusätzlichen Scheinwerfer gewährleistet sein.

Innenstation

Geben Sie sich nicht mit kleinen Innenstationen zufrieden, die lediglich mit einem sehr kleinen Bildschirm minderer Qualität ausgestattet sind. Gute Modelle besitzen Displaygrößen von 7“ und mehr.

~

Schutzklasse

Je besser Ihre Außenstation vor Umwelteinflüssen geschützt ist, desto höher auch deren Lebensdauer. Achten Sie also unbedingt darauf, dass die IP Schutzklasse IP44 oder höher ist.

Schritt 4: Rechtliche Fallstricke umgehen

Kaum zu glauben aber wahr: Wenn Sie eine Videosprechanlage installieren, sollten Sie unbedingt gültige Datenschutzbestimmungen berücksichtigen. Auch wenn die Anlage in der Regel auf Ihrem Privatgrundstück installiert sein wird und nur Ihren privaten Bereich filmt, sollten Sie unbedingt über die aktuelle Gesetzeslage im Bilde sein.

Aus diesem Grund möchten wir Sie an dieser Stelle vor potenziellen Fallstricken bewahren. Setzten Sie dieses Kapitel dennoch bitte nicht mit einer Rechtsberatung gleich, da wir für Vollständigkeit und Richtigkeit keine Gewähr übernehmen können, auch wenn alle Informationen nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert wurden.

Die Problematik liegt darin, dass die Videosprechanlage Bilder von fremden Personen fertigt, die über das Grundgesetz das Recht am eigenen Bild genießen.

Folglich hat sich tatsächlich auch der Bundesgerichtshof bereits mit diesem Thema beschäftigt (BGH, Urteil vom 8. April 2011, Az:. V ZR 210/10).

Die gute Nachricht: Der BGH hat in diesem Fall zum Wohl der Immobilienbesitzer entschieden.

Einer Videosprechanlage stehen keine persönlichkeitsrechtlichen Bedenken entgegen. Die Kamera soll schließlich lediglich die Möglichkeit dazu verschaffen, durch zeitlich begrenzte Bildübertragung die klingelnde Person zu identifizieren. Und das stellt kein Problem dar, da weder unbeteiligte Personen aufgenommen werden, noch eine dauerhafte Übertragung gegeben ist.

Aber…

Sie sollten es vermeiden, von klingelnden Personen gegen deren Willen Aufnahmen anzufertigen und diese zu speichern. Außerdem sollte Ihre Außenstation nicht so ausgerichtet sein, dass diese zu irgendeinem Zeitpunkt öffentlichen Raum filmt.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier.

Schritt 5: Die besten Videosprechanlagen in der Übersicht

An dieser Stelle haben wir die unserer Meinung nach besten Videosprechanlagen für Sie gesammelt. Mit der Blink XT2 befindet sich darunter auch eine sehr preiswerte Klingel mit Kamerafunktion.

Balter EVO Video

Die Balter EVO 2 Draht Video Sprechanlage lässt keine Wünsche offen. Toller Funktionsumfang, fairer Preis.

Highlights: 7″ LCD Touchscreen, Schutzklasse IP44, Nachtsicht, 150°, Türöffner, Freisprecheinrichtung, beleuchtetes Namensschild

Goliath mit Fingerprint

Schnelles und kabelloses verbinden mit Ihrem Haustelefon ist mit dieser modernen DECT Türsprechanlage problemlos möglich.

Highlights: 10,2“ LCD Touchscreen, schwenkbare 1,3 Megapixel HD Kamera, Nachtsicht, 150°, Fernzugriff über App, Audio & Videoaufnahme, Anbindung von anderen Komponenten möglich

Die Blink XT 2 ist eine hochmoderne und mit vielen Funktionen ausgestattete Funklklingel mit Kamera

Empfehlung: Blink XT2

Die Blink XT2 ist mit das beste, was Sie aktuell im Bereich der Türklingeln finden werden. Ein gigantischer Funktionsumfang und eine hervorragende Verarbeitung zum fairen Preis zeichnen diese Klingel aus.

Highlights: HD-Kamerafunktion, Cloud-Speicher, Smartphone-Anbindung, Alexa kompatibel, Nachtsichtfunktion

Abschluss: Checkliste

Zum Abschluss dieses Beitrags möchten wir Ihnen eine abschließende Checkliste mit an die Hand geben, die Ihnen Schritt für Schritt den optimalen Kaufprozess einer Videosprechanlage darstellt.

Wenn Sie sich an diese Schritte halten, werden Sie garantiert ein passendes Modell finden!

Schritt 1: Immobilie prüfen

Im ersten Schritt gilt es, Ihre Immobilie genau unter die Lupe zu nehmen. Suchen Sie hierbei vor allem auf die Antwort nach folgenden Fragen:

1. Welche Leitung ist verlegt, bzw. möchte ich verlegen. 2-Draht, 4-Draht oder LAN?
2. Wie weit wird die Entfernung zwischen Außen- und Innenstation sein (wichtig bei WLAN)?
3. Welche Materialien kommen bislang in meinem Eingangsbereich zur Verwendung?
4. Welche Farbe ist in meinem Eingangsbereich dominant?

Schritt 2: Persönliche Anforderungen definieren

Legen Sie viel Wert auf einen großen Funktionsumfang oder suchen Sie ein Basic-Modell? Welchen Preis sind Sie bereit, zu bezahlen?

Definieren Sie im zweiten Schritt Ihre persönlichen Anforderungen. Bedenken Sie jedoch, dass eine Sprechanlage eine Investition für die nächsten Jahrzehnte sein wird. Es kann als nicht unbedingt klug sein, hier an der falschen Stelle zu sparen!

Schritt 3: Gute Sprechanlagen erkennen

Bei der Auswahl Ihrer Videosprechanlage sollten Sie unbedingt darauf achten, dass diese folgende Qualitätskriterien erfüllt:

1. Hochwertige Außenstation (ideal: Edelstahl) mit hoher IP-Schutzklasse
2. Innenstation mit großem Monitor und hoher Auflösung
3. Außenkamera mit Weitwinkel und Nachtsicht-Funktion
4. Auswahl an verschiedenen Klingeltönen vorhanden
5. SD-Kartenslot vorhanden

Schritt 4: Installation

Nachdem Sie sich für ein passendes Modell entschieden haben, gilt es eine fehlerfreie Installation zu gewährleisten. Hier kann oftmals die Rücksprache mit einem Elektriker sehr sinnvoll sein. Besonders eine Absprache BEVOR Sie Leitungen eigenständig verlegen ist in der Regel die richtige Entscheidung.